Cercle Luxembourgeois de Vol à voile (CLVV) - Page d′acceuil
NOTAM ...The news ticker

Nouveaux records avec Arcus M

Veuillez trouver ci-dessous 2 récits des vols records effectués par Guy Bechtold et Pit Mootz les 8 et 9 août 2017:

************************

Sauercup News

 

 

************************

1000 Kilomètres pour Sierra India

Le 27 avril Dan décolle à 9.46 heures pour un vol qui va l’amener consécutivement aux portes de Cologne, à Reims capitale de la Champagne et ...

************************

Nouvelle Procédure TMZ

Veuillez trouver ci dessous la description de la "TMZ mit Hörbereitschaft" installée à l'est de notre espace aérien

************************
Affilié à la Fédération Aéronautique Luxembourgeoise


Sauercup Regelwerk 2015-2016

Sauercup Update

Durchwachsener Start in die neue Saison!

Das schlechte Wetter vor Ostern hielt sich ja relativ hartnäckig und wenn viele von uns hofften an Ostern die ersten Flüge zu machen, so wurde leider nicht viel daraus. Etliche Utscheider und Useldinger verschlug es nach Süden nach Cerdanya oder Fayence, und auch Vinon. Aber auch hier war das Wetter relativ schlecht, aber immerhin besser und es konnte wenigstens lokal oder kleinere Strecken geflogen werden. Die angehenden Fayencer Bergpiloten trainierten eifrig und Christophe sowie Misch konnten sich auf der Ls4 frei fliegen. Beim nächsten Mal wird der 50 km Flug sicher möglich sein. Christophe flog über 200 km mit dem Duo, wobei sein Fluglehrer nur ein bisschen dirigierte, und quasi darum betteln musste, einen Hammerbart auskurbeln zu können.

Die Utscheider in Cerdanya hatten mehrmals Welle und auch teilweise gute Bedingungen, so auch das Team um Frank Strewinsky in Vinon, welcher öfters 400 km fliegen konnte.

Seit Ostern bescherte uns das Wetter nicht viel, ausser natürlich die 3 Hammertage vom 4 Mai, 17 und 18 April. Dan flog sich mal mit lockeren 930 km warm, verpasst aber dann am 4 Mai die Gelegenheit die 1000 voll zu machen, flog allerdings ein großes Dreieck, genau wie Guy Bechtold, welcher trotz 1100 km leider nicht ganz zufrieden war, da er einen Europarekord anpeilte, aber zu viel Zeit verlor. Aber auch Alex Krieger macht 555 km mit der 400, und der Utscheider Jürgen Thies von Bitburg aus 462 km. Sebastian backes fliegt auch sehr gut, 227 km mit der Ka6 sind doch beachtlich.

Der 17. April gab eigentlich mehr her als erwartet. Der Verfasser dieser Zeilen bestand darauf zu fliegen, und fand auch die Unterstützung von Gerald, der ihn an der Winde schleppte. Es galt sich warm anzuziehen, denn kalt war es! Die Useldinger zog es an diesem Tag irgendwie nach Frankreich, da die Basis anfänglich relativ tief prognostiziert war. Am Ende ging es aber auch gut in der Eifel und der Tag bescherte den Useldinger top 3 Piloten schöne Flüge.

Am 18. April hielt das gute Wetter an, allerdings war es ein Montag und nicht jeder konnte fliegen. Einige konnten vom Tag profitieren, wie Guy, Dan und auch Günter. Stefan Köppen fliegt schöne 650 km. Alois Zyber kommt in die Luft mit 380 km, und auch etliche Utscheider wie Werner mit Jörg fliegen 280 km.

Der Mai hat aber seitdem nicht mehr viel zu bieten gehabt. Die Konzer haben sich nach Zell am See begeben und fliegen hier auch sehr anständig. Günter macht 653 km und auch 550 km mit dem Duo. Der 7. Mai gibt dann doch noch was her, Günter in Zell mit 648 km, aber hier zu Hause gibt es doch viele die fliegen, mit 22 gemeldeten Flügen eigentlich ein guter Tag. Alex Krieger setzt sich vorne ab mit 420 km, etliche Utscheider wie Holger, Georg und Frank und auch Lars und Roland fliegen 300 km, es war ja gute baiss aber nicht immer evidentes Wetter, insbesondere unten aus der Winde raus.

Über Pfingsten weilen die Konzer noch in Zell und können oft schön fliegen, so auch am 18 Mai wo Günter 700 km absolviert! DIe AW verschlägt es die Woche nach Fayence, und es lohnte sich, mit nicht ganz großen, dafür aber interessanten Flügen, sowie einem matinalen Start um 8h00 in der Welle. Abschluss der Woche war ein schöner Flug in die Maurienne rein, mit dann doch schwierigerem Rückflug über den Westen.

Die Wertungen:

Zu erst noch eine Bemerkung. Wir werden ja dieses Jahr in mehreren Klassen werten: Offene, 18 m, 15 m/Standart und Clubklasse, sowie Vintage Klasse und Doppelsitzerklasse. Bei den meisten Flugzeugen ergibt sich die jeweilige Klasse ja von selbst. Aber bei der Ls4 zb könnte es ja sein das der Pilot mit Wasser fliegt, und dann natürlich nicht mehr in der Clubklasse, sondern dann in der 15m/Standart Klasse gewertet wird. Aber auch ohne Wasser kann es ja sein dass der Pilot in der 15m Klasse werten will.

Daher bitte ich euch bei einem solchen Fall im Kommentar des OLC halt anzugeben in welcher Klasse ihr werten wollt. Es gibt übrigens auch die Möglichkeit, Bilder in den Kommentar des OLC zu setzen. Hierzu bitte ich die Webmaster der Vereine, das angehängte File den Mitgliedern zum Download bereitzustellen oder zu mailen. Man muss quasi nur die Bilder auf Dropbox stellen, den Link kopieren und leicht verändern und dann in den OLC Kommentar setzen. (siehe Flug AW vom 21. Mai)

Darüber hinaus kann man ja mittlerweile die Kameraden live verfolgen über das Glidertracking. Die Utscheider haben ja auch eine Antenne montiert, um die Flarm Signale zu verfolgen. ;

Nun zu den eigentlichen Wertungen:

In der offenen Klasse liegt Guy mit 5 Flügen vorne, aber es wird sicherlich dieses Jahr spannender werden, da Dan mit dem Nimbus 4 einerseits ein super Flugzeug hat, aber auch durch die Motorisierung unabhängiger und auch früh starten kann. Dan liegt auf Platz 2 mit 4 Flügen.

In der 18 m Klasse liegt Alex Krieger überraschenderweise vorne, mit 2 guten Flügen weit über 400 Punkten, gefolgt von Günter Hill und Stefan Köppen.

15m/Standart: Hier liegt Holger Dornbusch mit der Mosquito vorne, gefolgt von Arny Weber auf seiner ASW20 und Peter Haag mit dem Mini-Nimbus. (Bemerkung: diese Flieger haben 107er Index oder mehr, also nicht in der Clubklasse laut DMST). Spannend wird es hier wohl werden.

In der Clubklasse liegt Sebastian Backes vorne, mit guten 449 Punkten auf der Ka6 vor Alois Zyber auf Ls4 und Jörg Steffen auf Ls3. Viele habe nur einen oder 2 Flüge, aber es sieht schon nach einem sehr spannenden Rennen in der Clubklasse aus, da wir ja hier viele Flugzeuge haben, und auch viele Piloten mit ähnlichem Level.

In der DoSi Klasse liegt Carlo Lecuit vorne mit 670 Punkten, gefolgt von Georg Lenz mit 396 Punkten auf Janus (und einer Aussenlandung) und Chrisitan Gerteis auf Duo mit 392 Punkten. Knapp auf Platz 4 Christoph Adel mit 324 Punkten auf DG1000. Hier bildet sich auch ein spannendes Rennen ab.

Noch ne wichtige Anmerkung: Ich schaue immer wie es grad die Flüge der Piloten es ermöglichen sie am punkthöchsten zu werten. Nicht immer einfach, da viele ja neben dem DoSi zb auch Einsitzer fliegen, oder in anderen verschiedenen Klassen.

Es sieht aber sehr spannend aus in den meisten Klassen, und es scheint dass die Wertung in einzelnen Klassen seine Früchte tragen wird. Oft gibt es auch ne schöne Mischung aus Piloten der 3 Vereine in den Top Wertungen. ;

Internationale Wertung:

Bei den 18m Fliegern liegt Günter Hill vor Frank Strewinsky, beide sehr aktiv in ihren jeweiligen Alpenregionen, und schliesslich Alex Krieger mit seinen nationalen Flügen.

In der offenen ändert sich nichts, Guy vor Dan.

15m/Standart: Hier kann sich die AW behaupten, mit 2 Aufenthalten in Fayence. Auf den Plätzen mit den nationalen Flügen folgt Holger Dornbusch und Peter Haag.

Bei den DoSis liegt Roland Müller vorne mit 950 Punkten vor Frank Raben und Gavin Short.

Bei der Clubklasse fliegt Martin Tammer aus Konz fleissig mit der Libelle ab Zell am See und verdient den 1. Platz. Alois Zyber und Jürgen Thies folgen auf den Plätzen 2 und 3. Zyber miteinem nationalen und einem Flug ab Zell. Jürgen macht einen internationalen Flug ab Bitburg mit 552 Punkten.

Vereinswertung: Hier liegen die Utscheider auf Platz 2 vor den Konzern auf Platz 3 und den Useldingern welche im Moment den 1. Platz innehaben.

So das war ein sehr langes Update, ich hoffe es hat Spass gemacht es zu lesen, und ich hoffe dass ich mich nicht verrechnet habe :))

Viel Spass beim Fliegen!

Euer Sauercup Arny



;

PS: Wie kommen die Bilder in den Kommentar des OLC:

1. Bilder online setzen, auf Dropbox

2. Link zu dem File kopieren, respektiv erstellen (als Option bei Dropbox)

2. Im Kommentar folgende Zeile einfügen:

<img src="https://dl.dropbox.com/s/8ijuyagtmmcm0mb/IMG_9814.jpg?dl=0" width=600 height=450></a>

Zwischen den Anführungszeichen wird der Link der Dropbox gesetzt.

Dann wird noch in der Zeile das www durch dl ersetzt, daher steht also in der Zeile dl.dropbox.com……

Dann müsste es klappen.