Cercle Luxembourgeois de Vol à voile (CLVV) - Page d′acceuil
NOTAM ...The news ticker

Nouveaux records avec Arcus M

Veuillez trouver ci-dessous 2 récits des vols records effectués par Guy Bechtold et Pit Mootz les 8 et 9 août 2017:

************************

Sauercup News

 

 

************************

1000 Kilomètres pour Sierra India

Le 27 avril Dan décolle à 9.46 heures pour un vol qui va l’amener consécutivement aux portes de Cologne, à Reims capitale de la Champagne et ...

************************

Nouvelle Procédure TMZ

Veuillez trouver ci dessous la description de la "TMZ mit Hörbereitschaft" installée à l'est de notre espace aérien

************************
Affilié à la Fédération Aéronautique Luxembourgeoise


LE CERCLE LUXEMBOURGEOIS DE VOL À VOILE

NOTAM ...Sauercup News

 

 

Der Sauercup startete dieses Jahr ja sehr früh, bereits im September machten etliche Piloten noch schöne Streckenflüge, wie zb Dan am 24 September mit über 300 und Rajiv mit über 100 Kilometern, oder noch Helmut mit 160 km am 27. September.

 

Im Frühjahr zog es etliche Sauercupler in den Süden, La Cerdanya und Vinon um das Fluglager von Frank Strewinsky waren gut von Utscheidern Piloten besucht, sowie Serres von Rajiv aus Konz und den Autor dieser Zeilen zog es wieder mal nach Fayence.

 

Für die Alpenflieger bot der Anfang April teilweise sehr gute Bedingungen, so waren locker über 500 km drin, und manche bekannte Experten schafften sogar die Umrundung des berüchtigten Furkapasses. Insgesamt wurden fleissig Internationale Punkte gesammelt. Aber auch zu Hause ging es gut los, wie zum Beispiel Günter Hill mit über 300 am 20. April.

 

Am 23. April waren viele wieder zu Hause und gut eingeflogen, und es war ein guter Tag. Nach dem Junggesellenabschied von Misch blieb die AW brav im Stall und ihr Pilot setzte sich entspannt zu Carlo in die DG505. Guy und Dan haben an diesem Tag die Nase vorne, aber auch Stefan fliegt gute 522 km. Am kalten 27. April war es dann so weit: Dan schafft sein erstes 1000er, und die Nachricht erreichte mich per MMS in London. Die Freude war gross und Tom sowie Guy empfingen Dan mit der Flasche Sekt. Am 29 April bleibt gutes Wetter und nur 10 Punkte trennen Guy und Dan auf den Tageswertungen. Stefan ist auch sehr gut unterwegs und macht 600 km, sowie Rajiv mit auch über 500 km.Holger und Jörg aus Utscheid sind auch mit guten 400 und 445 km unterwegs, während die AW tatenlos zusehen muss, immer noch in London auf Klassenreise.

 

Am 9. Mai schafft Dan erneut die 1000, und auch Guy, der sich aber als 1. durchsetzen kann. Stefan ist auch wieder mit 600 km unterwegs, und auch etliche andere Sauercupler knacken die 300 km Marke, wie zb Markus, Werner oder Jörg.

 

Günter und Alois aus Konz weilen nun wieder in Zell am See, wo Günter schöne Flüge macht und 1 mal 700 km fliegen kann, und etliche Flüge über 500 km.

 

Am 21 Mai bringt der Sonntag viele Sauercupler in die Luft, die AW nimmt gleich 2 andere ins Schlepptau und versucht sich als Mikroklaus. Am Ende kommen Richtung Reims 340 km zusammen, eines der Schäfchen verrechnet sich leider beim Endanflug und muss 5 km vor dem Platz aussenlanden. Stefan sammelt wieder einen über 600 km Flug.Etliche 200er und 300er Flüge sind das Resultat eines schönen Tages, welcher eigentlich noch besser hätte genutzt werden können, aber sicher hat die Abschirmung den einen oder anderen zum eher vorsichtigerem Fliegen veranlasst.

 

In der Vereinswertungen liegen die Useldinger nun relativ brutal vorne mit 18694 Punkten. Die Utscheider ab Bitburg mit 9668 Punkten auf Platz 2 und die Konzer mit 6691 Punkten auf Platz 3

 

In den Einzelwertunge sieht es aus wie folgt:

 

Offene: Guy vor Dan

18 m: Stefan Köppen vor Rajiv Aurora und Günter Hill

15 m: Jörg Steffen vor Arny Weber und Christophe Welter

Standart: Jürg Neugebauer vor Jürgen Thies und Wolfgang Ames

Club: Helmut Plunien vor Markus Lenz und Christoph Adel

20 m DoSi: Carlo Lecuit vor Marc Bosseler und Kurt Hubert.

 

Hab diese Wertungen nun relativ schnell über den Daumen gepeilt gemacht, am Ende des Jahres werde ich natürlich genau nachrechnen… International hat Günter Hill bei den 18 m Fliegern die Nase vorne durch die guten Flüge ab Zell am See, aber auch teilweise von zuhause aus.

Bei den 15 m Fliegern hat Holger die Nase vorne, durch schöne Flüge mit der Mosquito ab Vinon. Standart und Club ändert sich auf den ersten Blick nichts, bei den DoSis klar Jörg Steffen vorne mit Flügen auf dem Duo.

 

Wie gesagt, Wertungen ein bischen über den Daumen gepeilt, genau muss man ja nachrechnen, die wenigsten Sauercupler begnügen sich mit einem Typ Flieger!

 

So, viel Spass, der Sommer kommt bestimmt!

 

Lg

Arny